Diesel-Lieferservice für Kamp-Lintfort 47456

Tankservice in und um Kamp-Lintfort
Wir bringen den Diesel zu Ihnen.

Sie benötigen Diesel für Ihre Baustellenfahrzeuge, für die eigene Firmentankstelle? Zu unseren Leistungen gehört auch der Tankservice bei Ihnen vor Ort. Zuverlässig und zu fairen Preisen beliefern wir Gewerbekunden in und um Kamp-Lintfort mit Dieselkraftstoff. Unsere Tankfahrzeuge sind täglich für Sie unterwegs und liefern Ihnen pünklich und zu fairen Preisen Diesel in Tankstellenqualität nach DIN 590 aus amtlich geeichten Fahrzeugen.

Tankservice von Heizöl Lefken: Dieselkraftstoff für Baustellen, Land- und Forstwirtschaft, Taxi- und Busunternehmen, Fuhrunternehmen und Industrie Diesel von Lefken - für die Region Kamp-Lintfort.

Nicht nur in Bau- und Transportunternehmen wird Diesel benötigt. Sie benötigen Diesel für Heizgeräte oder Notstrom-Aggregate?
Kein Problem.

Im Monatsverlauf schwankt der Preis für Dieselkraftstoff.
Unser Tipp: Beobachten Sie die Preise und bestellen Sie unseren Tankservice, wenn der Diesel günstig ist.

Ihr Fuhrpark soll jederzeit einsatzbereit sein. Dafür sorgt unser Tankservice im Liefergebiet Kamp-Lintfort. Sprechen Sie Ihre Terminwünsche für den Tankservice mit uns ab. Sie erreichen uns unter unserem Servicetelefon 02065-22796 oder per Email: info@lefken.de

Unser Diesel ist schnell bei Ihnen: Lefken GmbH. Ihr Dieselhändler in der Region Kamp-Lintfort – Ohne Probleme bewältigen wir auch schwierige Lieferstellen.

Kamp-Lintfort


Kamp-Lintfort liegt am unteren Niederrhein und am westlichsten Rand des Ruhrgebiets. Die frühesten Spuren menschlicher Besiedelung stammen aus der Jungsteinzeit, etwa 3000 bis 1800 vor Christus. Der Name Kamp stammt vom lateinischen Wort „campus“. Dies bedeutet so viel wie „Feld“, denn im Mittelalter war Kamp-Lintford eine Sumpflandschaft.

Heute gilt das Kloster Kamp als Wahrzeichen von Kamp-Lintfort. Es ist ein ehemaliges Zisterzienser- und Karmeliterkloster. Die Kirche, der Alte Garten und der Klostergarten sind besondere Highlights für die Besucher. Das Kloster wurde 1123 gegründet und war das erste Zisterzienserkloster im damaligen deutschsprachigen Raum.

Weitere Sehenswürdigkeiten von Kamp-Lintfort sind zum Beispiel die Altsiedlung, Burg und Kapelle Eyll, der unvollendete Kanal Fossa Eugeniana oder das Wasserschloss Dieprahm im Ortsteil Gestfeld. Die Kulturangebote in Kamp-Lintford sind vielfältig. In den 1980er- Jahren wurde die Aula des Städtischen Gymnasiums offiziell zur Stadthalle von Kamp-Lintfort. Mehrmals im Jahr werden dort Kabarett, Schauspiel und auch Kindertheatervorstellungen angeboten.

Seit 1998 gibt es jedes Jahr das Freilichttheater auf dem Abteiplatz des Kloster Kamp. Eigens für die Veranstaltung wird eine 400 Sitzplätze fassende Tribüne aufgebaut. Bis 2011 zählt Kamp-Lintfort mit seinem Verein BG Kamp-Lintfort zu den 20 größten Basketballvereinen in Deutschland. Die Basketballgemeinschaft verfügt heute über rund 300 Mitglieder, davon circa 140 Kinder. Der Verein kooperiert mit örtlichen Schulen, um Kindern und Jugendlichen den Basketballsport näherzubringen und sie zum Sport zu animieren. Kamp-Lintfort, das hieß auch Bergbau und seit dem Ende der Bergbauära hat die Stadt einen Strukturwandel vollzogen. Heute ist Kamp-Lintfort mit der Hochschule Rhein-Waal ein wichtiger Bildungsstandort.

weitere Orte im Einzugsgebiet: Alpen, Dinslaken, Duisburg, Issum, Kempen, Kempen, Niederrhein, Kerken, Krefeld, Moers, Neukirchen-Vluyn, Rheinberg, Rheurdt, Sonsbeck, Voerde