Diesel-Lieferservice für Kevelaer 47612

Tankservice in und um Kevelaer
Wir bringen den Diesel zu Ihnen.

Sie benötigen Diesel für Ihre Baustellenfahrzeuge, für die eigene Firmentankstelle? Zu unseren Leistungen gehört auch der Tankservice bei Ihnen vor Ort. Zuverlässig und zu fairen Preisen beliefern wir Gewerbekunden in und um Kevelaer mit Dieselkraftstoff. Unsere Tankfahrzeuge sind täglich für Sie unterwegs und liefern Ihnen pünklich und zu fairen Preisen Diesel in Tankstellenqualität nach DIN 590 aus amtlich geeichten Fahrzeugen.

Tankservice von Heizöl Lefken: Dieselkraftstoff für Baustellen, Land- und Forstwirtschaft, Taxi- und Busunternehmen, Fuhrunternehmen und Industrie Diesel von Lefken - für die Region Kevelaer.

Nicht nur in Bau- und Transportunternehmen wird Diesel benötigt. Sie benötigen Diesel für Heizgeräte oder Notstrom-Aggregate?
Kein Problem.

Im Monatsverlauf schwankt der Preis für Dieselkraftstoff.
Unser Tipp: Beobachten Sie die Preise und bestellen Sie unseren Tankservice, wenn der Diesel günstig ist.

Ihr Fuhrpark soll jederzeit einsatzbereit sein. Dafür sorgt unser Tankservice im Liefergebiet Kevelaer. Sprechen Sie Ihre Terminwünsche für den Tankservice mit uns ab. Sie erreichen uns unter unserem Servicetelefon 02065-22796 oder per Email: info@lefken.de

Unser Diesel ist schnell bei Ihnen: Lefken GmbH. Ihr Dieselhändler in der Region Kevelaer – Ohne Probleme bewältigen wir auch schwierige Lieferstellen.

Kevelaer


Die Wallfahrtsstadt Kevelaer liegt am Niederrhein im Nordwesten von Nordrhein-Westfalen.

In Kevelaer leben mehr als 28.000 Menschen. Die Stadt ist als einer der wichtigsten Marienwallfahrtsorte Deutschlands bekannt. Die Geschichte von Kevelaer geht weit zurück: Bereits 3000 bis 1100 vor Christus soll es hier erste Siedlungen gegeben haben. Siedlungs- und Gräberfunde werden auch auf das 6. und 9. Jahrhundert datiert. Des weiteren gibt es eine Urkunde aus dem Jahr 1300. Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Verkaufsurkunde über einen Bauernhof, denn Kevelaer bestand zu dieser Zeit aus Bauernhöfen, meist im Besitz des Stiftes Xanten und des Klosters Graefenthal, einem Zisterzienserinnenkloster.

Kevelaer zählt mit seinen idyllischen Landschaften, Schlössern, Kirchen und Burgen sowie bekannten Museen zur Urlaubsregion Niederrhein. Das perfekte Fortbewegungsmittel zur Erkundung der Gegend ist das Fahrrad. Die Landschaft ist eben und gehört zu den zehn beliebtesten Radregionen Deutschlands.

Die Wallfahrtsstadt Kevelaer liegt unmittelbar an der niederländischen Grenze. Hier treffen der Niederrhein und die niederländische Provinz Limburg zusammen. Bei Besuchern und Urlaubern sind die Naturschutzgebiete „De Groote Peel“ und „De Massduinen“ beliebt, hier gibt es Ruhe und Natur. Viele Rad- und Wanderwege führen an der Maas entlang. Radfahrer können den Fluss, die typischen Dörfer und schönen Städtchen sowie Gasthäuser und Cafés genießen.

Seit dem Jahr 1642 ist Kevelaer ein Wallfahrtsort. Bereits 1643 machten sich Pilger aus Rees, mit der ersten organisierten Wallfahrt, auf den Weg in die Marienstadt. Heute trägt der Staatlich anerkannte Erholungsort sogar den offiziellen Namen „Wallfahrtsstadt Kevelaer“. Auch Papst Johannes Paul II., Mutter Teresa und Kardinal Joseph Ratzinger waren bereits in Kevelaer zu Besuch.

Herzstück der Wallfahrtsstadt ist der Kapellenplatz. Millionen von Menschen aus aller Welt sind seit Beginn der Kevelaer-Wallfahrt hierher gepilgert. Ihr Ziel ist das Kevelaerer Gnadenbild: Das Marienbild der „Trösterin der Betrübten“ befindet sich in der Gnadenkapelle. Der historische Bau wurde 1927 in die Liste der zu schützenden Baudenkmäler im Kreis Geldern aufgenommen. Zu den denkmalgeschützten Bauten gehört auch die Kerzenkapelle, die Basilika, Teile des angrenzenden Priesterhauses.

weitere Orte im Einzugsgebiet: Alpen, Geldern, Goch, Issum, Kalkar, Kalkar, Niederrhein, Kerken, Rheurdt, Sonsbeck, Straelen, Uedem, Weeze, Xanten