Die Region Niederrhein

Die Region Niederrhein liegt im Westen von Nordrhein-Westfalen und grenzt an die Niederlande. Zur Region Niederrhein gehören die Kreise  Kleve, Wesel und Viersen, außerdem die Städte Krefeld und Duisburg. Aber auch Isselburg und Oberhausen, der Rhein-Kreis Neuss mit seinen Städten, die Stadt Mönchengladbach und der Kreis Heinsberg gehören dazu.

Alle Städte, Ortschaften und Gemeinden, die zum Niederrhein gehören, haben etwas Besonderes, geschichtlich sowie landschaftlich viel zu bieten.

Viele Städte bieten Stadtführungen, geführte Rundgänge oder aber auch Nachtwächterführungen an.

Der Niederrhein hat für seine Bewohner und Gäste ein großes kulturelles Repertoire, zahlreiche Museen und Ausstellungen spiegeln die Kultur und die Kunst der Region Niederrhein wider.

Die Menschen am Niederrhein lieben den Karneval und neben dem närrischen Treiben ist die Region auch für seine zahlreichen Schützenfeste bekannt, das Schützenfest in Neuss gehört dabei zu den Bekanntesten.

Der Norden und Westen des Niederrheins hat ländlichen Charakter, während andere Gegenden eine Industrie- Geschichte vorweisen können. Die Stadt Mönchengladbach zum Beispiel wurde im 19. Jahrhundert das „Rheinische Manchester“ genannt, denn dort war die Textilindustrie der Hauptwirtschaftszweig. Ebenso Krefeld, das sich zum Zentrum der Seidenweberei entwickelte. Zeitgleich mit der Textilindustrie wuchs in der Region die Chemieindustrie und der Maschinenbau.

Die Region Niederrhein ist auch eine Region des Wandels:

Einst war der Niederrhein geprägt von der Montanindustrie, von Zechen und der Stahlerzeugung. Heute ist der Niederrhein geprägt von Dienstleistungsfirmen, Firmen der Mikroelektronik oder der Transportlogistik haben sich hier angesiedelt. Zudem gibt es zahlreiche Hochschulen und weitere Bildungseinrichtungen.  

Zur Region Niederrhein zählt auch Europas größter Binnenhafen Duisport in Duisburg. Der Duisport hat eine Grundfläche von 1550 Hektar, 21 Hafenbecken und  8 Containerterminals.

Duisburg, günstig gelegen am Zusammenfluss von Rhein und Ruhr macht die Stadt zum  europäischer Stahlstandort Nummer Eins und zum Zentrum der deutschen  Rheinschifffahrt. Duisburg genießt den Ruf als internationale Logistikdrehscheibe und bietet die Vernetzung des Transports von Waren auf Wasser, Schiene und Straße. Im Duisburger Hafen haben sich etwa 300 logistikorientierte Unternehmen angesiedelt, mehr als 47-tausend Menschen arbeiten in den Firmen im und um den Duisburger Hafen.

Düsseldorf ist nicht nur die Landeshauptstadt von NRW sondern auch eine angesagte Metropole vom Niederrhein.

Düsseldorf ist Messe-, Handels- und Modestadt. Hier haben sich zahlreiche Konzerne und Banken niedergelassen.

Der Flughafen Düsseldorf ist ein wichtiges internationales Drehkreuz in Nordrhein-Westfalen und gehört zu den größten Flughäfen in Deutschland.147 Flugziele werden von Düsseldorf aus angesteuert.

Doch es gibt noch einen weiteren, jedoch deutlich kleineren Flughafen: Im Kreises Kleve wurde der  ehemaligen britische Militärflugplatzes Laarbruch in Weese zum zivilen Flughafen Niederrhein umgebaut. Seit 2007 werden von Weese aus Ziele in Afrika, Asien und Europa angeflogen.