Diesel-Lieferservice für Krefeld 46805

Tankservice in und um Krefeld
Wir bringen den Diesel zu Ihnen.

Sie benötigen Diesel für Ihre Baustellenfahrzeuge, für die eigene Firmentankstelle? Zu unseren Leistungen gehört auch der Tankservice bei Ihnen vor Ort. Zuverlässig und zu fairen Preisen beliefern wir Gewerbekunden in und um Krefeld mit Dieselkraftstoff. Unsere Tankfahrzeuge sind täglich für Sie unterwegs und liefern Ihnen pünklich und zu fairen Preisen Diesel in Tankstellenqualität nach DIN 590 aus amtlich geeichten Fahrzeugen.

Tankservice von Heizöl Lefken: Dieselkraftstoff für Baustellen, Land- und Forstwirtschaft, Taxi- und Busunternehmen, Fuhrunternehmen und Industrie Diesel von Lefken - für die Region Krefeld.

Nicht nur in Bau- und Transportunternehmen wird Diesel benötigt. Sie benötigen Diesel für Heizgeräte oder Notstrom-Aggregate?
Kein Problem.

Im Monatsverlauf schwankt der Preis für Dieselkraftstoff.
Unser Tipp: Beobachten Sie die Preise und bestellen Sie unseren Tankservice, wenn der Diesel günstig ist.

Ihr Fuhrpark soll jederzeit einsatzbereit sein. Dafür sorgt unser Tankservice im Liefergebiet Krefeld. Sprechen Sie Ihre Terminwünsche für den Tankservice mit uns ab. Sie erreichen uns unter unserem Servicetelefon 02065-22796 oder per Email: info@lefken.de

Unser Diesel ist schnell bei Ihnen: Lefken GmbH. Ihr Dieselhändler in der Region Krefeld – Ohne Probleme bewältigen wir auch schwierige Lieferstellen.

Krefeld


Die Stadt Krefeld liegt am Niederrhein, nordwestlich der Landeshauptstadt Düsseldorf. Bereits im 19. Jahrhundert hatte Krefeld etwa 50.000 Einwohner, heute sind es mehr als 225.000 Bewohner. Krefeld, früher „Krähenfeld“, wurden im Jahre 1373 die Stadtrechte verliehen.

Um 1600 wurde die Stadt zum Zufluchtsort vieler Mennoniten und mit Ihnen kamen die Seidenweberkünste in die Stadt.Im 18. und 19. Jahrhundert wurden in Krefeld Seidenstoffe produziert, deshalb wird Krefeld auch als „Samt- und Seidenstadt“ bezeichnet. Samt, Seide und Seidenbrokat waren damals die „Verkaufsschlager“. Kaiser, Könige, katholische Geistliche und Priester kleideten sich gerne in prunkvollen Gewändern aus kostbaren Stoffen, die in Krefeld hergestellt wurden. Zur Samt- und Seidentradition Krefelds gehört bis heute auch die Herstellung von Krawatten und Einstecktüchern.

Die wohl bekannteste Seidenweber-Familie ist die Familie „von der Leyen". Mit ihnen ist der wirtschaftliche Aufstieg Krefelds und der bis heute anhaltende Ruf der Textilstadt untrennbar verwoben. Auch die Familie Hermès wohnte in Krefeld, ging später nach Paris und wurde mit dem Modehaus Hermès weltbekannt. Das Deutsche Textilmuseum in Krefeld gehört heute zu den international wichtigsten Sammlungen mit historisch kostbaren Textilien und Bekleidungsstücken aus verschiedenen Zeitepochen. 30.000 Objekte aus allen Teilen der Welt beherbergt die Sammlung heute. Teil des Deutschen Textilmuseums Krefeld ist die Textilrestaurierungswerkstatt.

Die Innenstadt von Krefeld wurde im zweiten Weltkrieg stark zerstört, heute ist die Stadt ein wichtiger Industriestandort und mit dem Designstudiengang der Hochschule Niederrhein bekannt.

Viele ausländische Firmen haben ihren Deutschlandsitz in Krefeld, zum Beispiel die Firma Kawai, ein japanischer und weltweit zweitgrößter Hersteller von Flügeln, Klavieren und Digitalpianos. Auch der bekannte Kamerahersteller Canon hat sich in Krefeld niedergelassen.

Krefeld steht für moderne Architektur und Kunst: Hier kann man die beiden Villen, die der Architekt Ludwig Mies van der Rohe in den zwanziger Jahren für die Seidenindustriellen Lange und Esters gebaut hat bestaunen. Auch Avantgarde-Künstler wie Yves Klein, Robert Rauschenberg und Christo waren in Krefeld tätig.Die Krefelder Kunstmuseen sind bis heute international agierende Museen für zeitgenössische Kunst. Aber nicht nur Kunst- und Design-Interessierte kommen in Krefeld auf ihre Kosten: Krefelds Innenstadt lädt zum Shoppen, Bummeln und Verweilen ein: Hier sind nicht nur die Krefelder selbst gern, sondern auch zahlreiche Touristen aus dem In- und Ausland.

Krefeld hat viel Musik und Kabarett: In der Kulturfabrik, kurz KuFa genannt, finden das ganze Jahr über Live-Auftritte von Bands und Kabarettisten, Comedians aber auch von Theatergruppen und Kleinkünstlern statt. Auch die „Kulturrampe“ bietet - neben Gastronomie und dem traditionellen Großmarkt - zahlreichen Künstlern und Musikern eine Plattform. Bis zu 15 Liveveranstaltungen pro Monat finden dort statt.

Krefeld, am Rhein gelegen, lässt sich wunderbar per Rad entdecken: Dazu gibt es thematische Radtouren wie ArchitekTOUR, KulTour oder NaTOUR, die durch Stadt und Natur führen.

weitere Orte im Einzugsgebiet: Banzenhof, Banzenhof, Gemeinde Reiff, Dackscheid bei Großkampenberg, Dromigt, Duisburg, Düsseldorf, Grefrath, Kaarst, Kempen, Kempen, Niederrhein, Kerken, Korschenbroich, Meerbusch, Meerbusch-Büderich, Moers, Möhlau, Mönchengladbach, Neukirchen-Vluyn, Neuss, Rheurdt, Spielmannsholz, Tönisvorst, Viersen, Willich