Tankreinigung für Wachtendonk 47666

Unsere Fachleute kommen zu Ihnen nach Wachtendonk

Warum sollte eine Tankreinigung durchgeführt werden?
Heizöl schwefelarm, Super Heizöl oder Premium Heizöl sind hochwertige, aus der Rohölverarbeitung stammende Mineralölprodukte. Jedes Heizöl unterliegt einem natürlichen Alterungsprozess. Durch verschiedene Faktoren wie Wärme, Lichteinfall oder chemische Reaktionen lagern sich ölunlösliche Anteile als Schlamm am Tankboden ab. Eine Zunahme dieser Ablagerungen sowie Kondenswasser und weitere Rückstände können Ihrem Heizsystem auf Dauer schaden.

Mit regelmäßigen Tankreinigungen schützen und pflegen Sie ihr Heizsystem, denn verstopfte Ölleitungen oder Schäden am Brenner, die zum Ausfall der Heizung führen, müssen nicht sein.

Wir sind Ihr Ansprechpartner für professionelle und preisgünstige Tankreinigungen im Liefergebiet Wachtendonk. Wir beraten Sie gern und kommen zu Ihnen nach Wachtendonk! Terminvereinbarungen unter Tel. 02065-22796

Eine Tankreinigung sichert die Langlebigkeit Ihrer Heizung und erspart Ihnen zusätzliche Reparaturkosten. Lefken Heizöl empfiehlt: Legen Sie einen bestimmten Zeitintervall für Ihre Tankreinigung fest. Damit bleibt Ihre Heizanlage lange betriebssicher.

Beugen Sie vor und sparen Sie langfristig Kosten.
Vorteile einer Tankreinigung auf einen Blick:

  • dauerhaft störungsfreier Betrieb
  • regelmäßige Wartung = weniger Reparaturkosten
  • Reinigung der vorhandenen Ölbestände durch modernste Filterverfahren
  • verhindert dauerhafte Ablagerung von Sedimenten
  • ideale Vorbereitung für innere Prüfung

Heizöl Lefken: Wir sind Fachleute für Tankreinigung, Tankprüfungen und Tankreparaturen in Wachtendonk.

Wie oft sollte eine Tankreinigung durchführt werden?
Über den Zeitpunkt einer Tankreinigung entscheidet immer der aktuelle Zustand Ihrer Tankanlage. Als Orientierung gelten folgende Richtwerte:

  1. für Stahltanks: alle 5 bis 10 Jahre
  2. für Kunststofftanks: alle 10 bis 15 Jahre

Terminflexibilität und kurze Arbeitsdauer bei Tankreinigungen. Heizöl Lefken: Ihr Spezialist in Sachen Energie und Serviceleistungen in und um Wachtendonk. Ein Anruf genügt. Telefon: 02065-22796

Wie läuft eine Tankreinigung ab? Ein kurzer Überblick für Sie.

  1. Auspumpen des restlichen Öls aus dem Tank , Filterung und Zwischenlagerung in unserem Spezialfahrzeug
  2. Reinigung der Tankinnenseite : ablösbare Rückstände, Wasser und Ölschlamm werden entfernt, hartnäckige Ablagerungen werden gelöst und abgesaugt
  3. Kontrolle der Innenwände zur Vorbeugung von Lochfraß
  4. Prüfung des Tanks auf Risse und Rostschäden
  5. Reinigung der Ölleitungen
  6. Rückführung des ausgepumpten Öls
  7. fachgerechte Entsorgung von Ablagerungen und Schlamm

Sie wohnen in Wachtendonk und möchten den Tank Ihrer Heizung reinigen lassen? Bei uns sitzt jeder Handgriff. Als erfahrene Monteure arbeiten wir zügig und kostengünstig. Kontaktieren Sie uns unter Tel. 02065-22796 oder schreiben Sie eine Email info@lefken.de

Was kostet eine Tankreinigung, wenn wir zu Ihnen nach Wachtendonk kommen?
Für unseren Angebotspreis sind Tankbauart, Tankgröße, der Zustand des Öltanks und die örtlichen Gegebenheiten ausschlaggebend. Sie können sicher sein: Wir unterbreiten Ihnen ein faires und transparentes Angebot für Ihre Tankreinigung in Wachtendonk.

Unsere Erfahrung in Sachen Tankreinigung für Ihr Heizsystem in Wachtendonk. Tankreinigung mit Lefken ? Eine saubere Sache.

Wachtendonk


Die NRW-Gemeinde Wachtendonk im Kreis Kleve liegt unweit der niederländischen Grenze am unteren Niederrhein. Wachtendonk gehört zum Regierungsbezirk Düsseldorf. Geografisch ist Wachtendonk westlich des Rheins in die niederrheinische Tiefebene eingebettet.

Geschichte von Wachtendonk

Die Region war in der Antike durch die Römer besetzt. Ab dem 3. Jahrhundert besiedelten die Franken die Gegend von Wachtendonk. Im 12. Jahrhundert gelangte das gesamte Land Geißern, zu dem Wachtendonk gehört, zum Erzbistum von Köln. Kölner Vögte errichteten die Wasserburg Vogtendonk, die später Wachtendonk hieß und ab 1326 zum Herzogtum Geldern gehörte. Die Stadtrechte wurden Wachtendonk 1343 verliehen. Im Achtzigjährigen Krieg 1568 bis 1648 zwischen Spanien und den Niederlanden stand Wachtendonk abwechselnd unter spanischer und niederländischer Herrschaft. Ab 1713 fiel es an Preußen, 1794 wurde es französisch besetzt. Nach dem Wiener Kongress 1815 gehörte es wieder zu Preußen.

Sehenswürdigkeiten

Wachtendonk hat einen sehr schönen Ortskern, der hervorragend restauriert wurde. Er bezaubert mit verwinkelten kleinen Straßen und alten, sehr gut erhaltenen bzw. restaurierten Häusern. Es stehen zahlreiche Einzelgebäude und auch der Ortskern insgesamt unter Denkmalschutz. Seit 300 Jahren wurde die Straßenführung nicht mehr geändert. Größtenteils stammen die Häuser aus dem frühen 18. Jahrhundert: 1708 hatte ein Ortsbrand weite Teile der Innenstadt von Wachtendonk verwüstet, die danach neu aufgebaut worden war. Sehenswert sind unter anderem die Pfarrkirche St. Michael, die ab 1361 erbaut wurde, das Haus Püllen (Baujahr 1634), das die Feuersbrunst von 1708 überstanden hatte, der Pulverturm, das historische Rathaus und die Burgruine. Sie liegt am Ufer der Niers südöstlich des Ortskerns.

Freizeit und Tourismus

Unweit von Wachtendonk liegt das Naherholungsgebiet Wankumer Heide mit der „blauen Lagune“. Auf dem Gewässer ist unter anderem Wasserskifahren möglich. Teile der Wankumer Heide stehen unter Landschaftsschutz. Sie hat einige bemerkenswerte Hotspots, unter anderem eine Orchideenwiese. Von hier aus sind Kanu- und Radwanderungen möglich. Gerade die Radwege am Niederrhein sind sehr gut ausgebaut. In der Gemeinde Wachtendonk ist das touristische und gastronomische Angebot bestens entwickelt, es gibt zudem ansprechende Einkaufsmöglichkeiten.

weitere Orte im Einzugsgebiet: Brüggen, Geldern, Grefrath, Grefrath, Niederrhein, Issum, Kamp-Lintfort, Kempen, Kempen, Niederrhein, Kerken, Krefeld, Nettetal, Neukirchen-Vluyn, Rheinberg, Rheurdt, Straelen, Tönisvorst, Viersen, Willich